Gute Bildung = gute Arbeit? – ein deutsch-tunesisches Radioprojekt zu Interessenvertretung und Mitbestimmung in der Arbeitswelt

Ob bei deinem Studierendenjob, in der Ausbildung, als AngestellteR oder in der Selbstständigkeit: Damit du unter guten Arbeitsbedingungen arbeiten kannst muss sich jemand dafür stark machen. Oder? Es gibt verschiedene Strukturen, die unsere Belange in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft vertreten. Diese werden wir kennenlernen und Fragen nachgehen wie:
Was fehlt noch, damit sich auch junge Menschen vertreten fühlen und auch ihr Übergang in die Arbeitswelt unterstützt wird? Und wie kann ich mich und meine Anliegen vor allen Dingen selbst einbringen?
Dazu besuchen wir Projekte, Vereine und Initiativen, von denen wir uns inspirieren lassen können, die sich für unsere Belange stark machen oder in denen wir unsere Interessen einbringen können.
Das Radioprojekt in Zusammenarbeit mit Radio F.R.E.I. findet vom 17. bis 24.09.2017 in Erfurt und vom 29.10. bis 05.11.2017 in Korba statt. Anmelden kannst du dich bis zum 11.08. bei lehmann@arbeitundleben-thueringen.de
Wir freuen uns auf euch!

im Jugendhaus LOGO in Apolda

PlakatGestern,am 27.07. waren wir im Jugendhaus LOGO in Apolda und haben im Rahmen des Projekts #YourVoice – Politik nicht ohne deine Stimme mit jungen Menschen zwischen 9 und 14 Jahren zu ihren Interessen und der Bedeutung von Medien gearbeitet. Auch die Thüringer Allgemeine berichtet heute darüber!

Vorbereitungen laufen

Plakat Es ist Sommer und es ist Ferienzeit! Doch ein bisschen wird trotzdem gemacht, denn die Bundestagswahl ist nicht mehr fern und wir vom Projekt #YourVoice – Politik nicht ohne deine Stimme sind überlegen uns, wie wir das Interesse für Politik bei jungen Menschen wecken können. Dabei scheuen wir weder Farbe noch Papier ;) Hier seht ihr ein Plakat für ein Jugendhaus, in das wir demnächst gehen, um bei einem Picknick über Politik ins Gespräch zu kommen. Wenn auch ihr Interesse daran habt, dass wir Erdbeeren und Bundestagswahl miteinander kombinieren, meldet euch gern.

Auf der Suche…

… nach euren Meinungen, Stimmen, Interessen und Belangen. Am 23.10.2017 seid ihr – also junge Menschen, aber auch Fachkräfte – eingeladen, eure Themen in Workshops zu besprechen. Neben Vorträgen zum 15. Kinder- und Jugendbericht erwarten euch Workshops und Gespräche. Also notiert euch den Termin im Kalender und meldet euch an!
Die Ergebnisse aus dem Tag werden gesammelt und der Landesregierung zur Verfügung gestellt.
Sobald es weitere Infos und einen genauen Ablaufplan gibt, findet ihr diese hier!
Zum Flyer Save the Date

Vorstellung unserer Bildungsbausteine rund um die Bundestagswahl 2017

Die Bildungsbausteine im Überblick


Wie funktioniert die Bundestagswahl?

Die Bundestagswahl 2017 findet schon bald statt und auch wenn die TeilnehmerInnen unter 18 Jahre alt sind, erfahren sie in diesem Baustein ganz praktisch, wie die Bundestagswahl abläuft, indem sie in Rollen schlüpfen. Gleichzeitig wird klarer, warum das Wählen in einer Demokratie so wichtig ist.

Du hast die Wahl – Wahlprogramme verstehen

Wahlprogramme sind unzählige Seiten mit Forderungen und Plänen der einzelnen Parteien. Langweilig und trocken?! Das muss nicht sein. Gemeinsam erschließen wir uns zentrale Aussagen und Themen und überlegen, wie die Gesellschaft aussähe, wenn die Wahlprogramme Realität würden. Zudem schauen wir gemeinsam, ob und wie sich Interessen junger Menschen darin wiederfinden.

PolitikerInnen auf den Zahn fühlen

Um ExpertInnen und PolitikerInnen befragen zu können, lernen die Teilnehmenden in diesem Baustein, wie sie ein Interview führen. Aber oft antworten die Befragten nicht auf die gestellte Frage, weichen aus, kommen nicht auf den Punkt oder die Antworten sind für junge Menschen viel zu kompliziert formuliert und damit unverständlich. Wir besprechen konkrete Strategien, wie die InterviewerInnen Antworten auf ihre Fragen bekommen und testen sie auch aus

Europa, Bund und Land – wo liegen die politischen Verantwortlichkeiten?

Alltägliche Belange wie Öffentlicher Nahverkehr, Schule, Wasserversorgung, das Aussehen der Banane im Supermarkt werden politisch geregelt. Auch wenn das erstmal komisch klingt, so gibt es verschiedene Entscheidungsebenen: die Stadt, der Landkreis, das Bundesland usw. Wir wollen uns in diesem Bildungsbaustein damit beschäftigen, welche Entscheidung auf welcher Ebene getroffen wird, um besser informiert zu sein, an wen sich die Kritik an verschiedenen Entscheidungen richten kann und wie aktiv auch in die Politik eingegriffen werden kann.

Fakt oder Fake – Wie erkenne ich Falschmeldungen?

In diesem Baustein klären wir, was Fake News sind, warum es sie gibt und wer dahinter steckt, denn eigentlich können solche Fake News von jeder Person veröffentlicht werden. An Hand von Beispielen, die tatsächlich durch das Internet kursierten testen wir, wie gut wir Falschmeldungen wirklich erkennen können. Wir sammeln hilfreiche Merkmale und Onlinetools, die uns helfen, Falschmeldungen zu identifizieren und uns in unserer Kompetenz, Informationen als glaubwürdig oder unglaubwürdig einzustufen stärken

Meinungs- und Pressefreiheit

Die Meinungs- und Pressefreiheit ist im Grundgesetz festgeschrieben. Warum eigentlich? Wie sieht die Presselandschaft in Deutschland eigentlich aus und woher kommt der Vorwurf der Lügenpresse? Gemeinsam klären wir, was und wofür Bürgermedien da sind und nähern uns den verschiedenen Formen, wo und wie wir uns Informationen besorgen, die letztendlich auch zu unserer Meinungsbildung beitragen.